“Die Wiesenburg Kulturstelle ist ein kreativer Arbeits- und Veranstaltungsort mitten im Herzen von Berlin-Wedding, geprägt von sozialer Verantwortung und Gemeinschaft.”

Die Wiesenburg e.Vgemeinnütziger Verein

+ Im September 2016 veranstalteten wir das 1. Wiesenburg Festival

Zwei Tage feierten wir mit Anwohnern, interessierten Berlinern und Gästen die letzten Sommertage und erlebten ein berauschendes Programm, aus atemberaubender Akrobatik, grossartigen Livekonzerten, delikatem Essen, Kindertheater, Honigverkostungen, speziellen Führungen über die Wiesenburg, einem Flohmarkt und vielen weiteren Attraktionen.

+ Die Kunst- und Kulturschaffenden der Wiesenburg arbeiten u.a. mit

Radio Fritz, lokalen Größen wie Komet und Jurassica Parka, Audioproduzent Mike Hedges, Musikern wie Jennifer Rostock, FinkKiesza, und anderen populären Künstlern im Studio X Berlin zusammen. Zeitgenössische Kunst Darbietungen, wie die japanische Drum Performamce von Wasabi Daiko und die international erfolgreichen Tanzchoreografien von Isabelle Schad wurden in der Tanzhalle des Vereins Wiesen55 e.V. aufgeführt. Die Skulpturen von Heather Allen and Bilder von Bo Thomas Henriksson waren u.a. Teil der grossen Ausstellung ‚Dirty Fingers‚ in den Ruinen der Wiesenburg. Das Musikvideo ‚Fräulein Sommer‚ von Regisseur Robert Bittner wurde auf der Wiesenburg gedreht und gewann zahlreiche Preise bei internationalen Filmfestivals und den UNICATO-Fernsehpreis für das beste Musikvideo des Jahres 2014. Das kulturelle Engagement der Wiesenburger geht weiter, die ansässigen Künstler und Handwerker veranstalten Workshops für Schulkinder, bieten Führungen über die Wiesenburg an und die Imker des Apiarium stellen in liebevoller Arbeit den heimischen Wiesenburg Honig her.

Verpasst nicht unsere nächste Veranstaltung

Sei unser Gast

newsletter

+ Alles begann mit der Familie Dumkow

in der 80er Jahren Die Wiesenburg veranstaltete erste Kultur Events, Musikkonzerte und Kunstausstellungen. Die Wiedergeburt des Ortes inspirierte viele Filmemacher ihre Ideen zu realisieren. Die Geschichte dieses beeindruckenden 120 Jahre alten Gebäudes zog viele Architekturstudenten an, die das Gebäude, dessen aussergewöhnliche Geschichte und Architektur zum Thema ihrer Dissertationen machten. Familie Dumkow öffnete die Türen für Schulkinder nahegelegener Schulen, organisierte Schulkonzerte, Theaterstücke und ließ die Kinder selbst die Wiesenburg entdecken.

+ 2004 startete Joe Dumkow die Freilegung der Ruinen

So entstand nach und nach Freiraum und ein einzigartiger Ort für besondere Veranstaltungen. 2008 drehte dort die italienische Filmemacherin Rebecca Salvatore eine Filmdokumentation über die Werke von Zhivago Duncan. 2009 nutzte Richard Kern die Ruinen für ein Fotoshooting für das Vice-Magazin. Im Sommer desselben Jahres erwarb Joe Dumkow vom Britischen Filminstitut eine rare Kopie von Ted Brownings ‚Freaks‘ und präsentierte den Film auf einer seiner exklusiven Open Air Kinoveranstaltungen.

+ 2011 war ein besonderes Jahr der Kunstausstellungen

Ruine‚, eine Ausstellung internationaler, in Berlin lebender Künstler eröffnete die Veranstaltungen. Es folgte ‚Timespace‚, einer Kunst Show von fünf schwedischen Künstlern. Gesponsort wurde diese Veranstaltung von der schwedischen Botschaft. Im Rahmen des Weddinger Kulturfestivals organisierten Ulrika Segerburg, Heather Allen und Bo Thomas Henriksson die Veranstaltung ‚Dirty Fingers‚. Eröffnet durch den damaligen Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke zog dieses Event mehr als 1000 Besucher an diesem Wochenende an. Zum Abschluß des Sommers begeisterte die Kunstinszenierung ‚Sommernachtstraum‚ in der ehemaligen Sammelhalle des Obdachlosen Asyls.

+ Musik war schon immer ein wichtiger Bestandteil des kreativen Schaffens auf der Wiesenburg

Liveauftritte und Studioaufnahmen sind für Bands auf der Wiesenburg besonders inspirierend. Bands wie z.B. OutlierCarol and the Fall and Morrlock Dillema drehten in den Ruinen der Wiesenburg Musikvideos. David Krause, Radio DJ bei Radio Fritz, produzierte 2013 in der Sammelhalle des ehemaligen Männerasyls seine Live-Radio-Show ‚Klub Krause‚, mit lokalen Größen wie Komet und Henriette Pfeiffer, und den Bands ‚U3000‚ und ‚LOT‚. Im Jahr 2016 organisierte und moderierte er für Radio Fritz zur Berliner Abgeordnetenhauswahl die Show ‚Forum Fatal‚ im Studio X Berlin. Eine Woche lang waren die Spitzenvertreter der Parteien zu Gast. Bands wie u.a. ‚Milliarden‚, ‚Grossstadtgeflüster‚ und ‚Timothy Ault‚ sorgten für den musikalischen Ausgleich.

+ Im Jahr 2015 gründeten die Mieter der Wiesenburg den Verein ‚Die Wiesenburg e.V.‘

um Ihrem Ziel der Erhaltung und Entwicklung der Wiesenburg als kulturellen und sozialen Ort in Berlin Nachdruck zu verleihen. Der Verein ‚Die Wiesenburg e.V.‘ erarbeitete gemeinsam mit dem Architekturkollektiv ‚Siebeneck‚, Bebauungs- und Entwicklungspläne für das gesamte Areal der Wiesenburg. Diese wurden der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Degewo, der neuen Eigentümerin der Wiesenburg, und andere staatische Institutionen präsentiert. Die ‚Genossenschaft für urbane Kreativität eG‚ zeichnete das Vorhaben der Wiesenburger zu Entwicklung der Wiesenburg als eines von sieben herausragenden städtischen Bauprojekten auf der ‚Players of Change‚ Konferenz in Berlin aus. Bereits vor Gründung des Vereins ‚Die Wiesenburg e.V. starteten Robert Bittner und Heather Allen die mediale Präsentation der Wiesenburg. Dokumentationen vom RBB und ARTE TV folgten. Interviews mit Spiegel Online, der TAZ, FAZ und dem Ex-Berliner gewannen Aufmerksamkeit. Es wurden Kontakte in die Politik geknüpft, um die Dringlichkeit der Erhaltung der Wiesenburg als kulturellen und sozialen Treffpunkt im Wedding und Berlin zu verdeutlichen.

+ Die Degewo stellt ihr Vorhaben dar

‚Der historische Ort soll vor dem weiteren Verfall bewahrt werden und für nachbarschaftliche und gesellschaftliche Aktivitäten im Bezirk geöffnet werden.‘ Seit 2014 ist die Degewo, größte kommunale Wohnungsbaugesellschaft Berlins, die Besitzerin der Wiesenburg. Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Pankstraße strebt der Verein ‚Die Wiesenburg e.V.‘ eine Weiterentwicklung der Wiesenburg unter dem gemeinschaftlichen Leitbild ‚Kreativ Leben Lernen Arbeiten‘ an.

Lernt unser Team kennen

Werde Mitglied

mieter

F o l g t   u n s